Diese Seite drucken

Österreichische Wasserrettung - LV Vorarlberg

Intensivschulung für Führungskräfte der Wasserrettung


Intensivschulung für Führungskräfte der Wasserrettung


‚Wie führe ich einen Verein? Was heißt Führung? Führungsstile. Welche Anforderungen werden an Führungskräfte gestellt? Was bedeutet das Vereinsrecht für mich? Wie motiviere ich unsere Mitglieder auch im Verein mitzuarbeiten?‘, „das sind nur einige der Themen, die bei der Intensivschulung der Vorarlberger Wasserrettung am 14.1.2017 in Bregenz behandelt worden sind“, berichtet Elke Reicht, die Ausbildungsverantwortliche der Vorarlberger Wasserrettung. Moderiert wurde die Schulung von Mag. Wolfgang Türtscher im Rahmen des Programms der VHS Bregenz.

Kategorie: General
Erstellt von: patric.pisoni

„Es war dem Landesverband ein Anliegen“, so Reicht, „die aktuellen und zukünftigen Führungskräfte der acht Wasserrettungsabteilungen Bregenz, Bregenzerwald, Hard, Dornbirn, Hohenems, Götzis, Feldkirch-Frastanz und Bezirk Bludenz in ihrer Führungsfähigkeit zu stärken, die Kommunikation innerhalb der Abteilungen und mit dem Landesverband zu verbessern und damit die Motivation zu stärken.“

 

Konkret wurde vereinbart, den Ressourcenaustausch innerhalb des Landes zu verbessern und durch eine stärkere Kommunikation im Land eine höhere emotionale Bindung zu erreichen. Weiters soll die Standardisierung und Optimierung der Vorstandstätigkeit auf Abteilungsebene gelingen und zusätzliche  Öffentlichkeitsarbeit betrieben werden. „Die umfangreiche und verdienstvolle Tätigkeit der vielen Wasserretter im Land verdient es, öffentlich dargestellt zu werden“, sind sich Elke Reicht und der Kommunikationsverantwortliche der Wasserrettung, Markus Staudacher, einig.