Diese Seite drucken

Österreichische Wasserrettung - LV Vorarlberg

Die Wasserrettung trauert um Walter Baur


Die Wasserrettung trauert um Walter Baur

Wir müssen euch die traurige Mitteilung machen, dass unser Ehrenpräsident Walter Baur am 17. Jänner 2017 nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist. Walter war im 74. Lebensjahr.

Walter trat bereits 1973 der Wasserrettung bei. Seine Frau Marinka absolvierte in dieser Zeit die Ausbildung zur ÖWR-Taucherin. Kurzerhand erklärte sich Walter bereit, die vakante Kassiers-Funktion zu übernehmen. Die Wasserrettungs-Finanzen führte er dann 30 Jahre lang. Wichtige Entscheidungen wurden in dieser Zeit getroffen, die große finanzielle Konsequenzen hatten. Erwähnt sei die Anschaffung der ersten und zweiten Generation unseres Rettungsbootes V9 oder auch der Bau des Landesverbands-Heimes in Bregenz. Ein weiterer Meilenstein in der Wasserrettungs-Karriere von Walter war dann die Übernahme der Präsidentschaft der ÖWR Vorarlberg. Während der Dauer von zehn Jahren repräsentierte er den Verein bestens nach innen und außen. Walter konnte mit seiner gewinnenden und verbindenden Art innerhalb der Wasserrettung viele Brücken bauen. Als Repräsentant der Wasserrettung überzeugte er stets mit wohlüberlegten Worten. Eine besondere Herzensangelegenheit war ihm die Zusammenarbeit mit den anderen Vorarlberger Blaulichtorganisationen. Walter war seit Gründung des Kriseninterventionsteams in Vorarlberg als Vertreter der ÖWR in diesem Gremium präsent und auch aktiv tätig.

Kategorie: General
Erstellt von: plaichnerd

Aufgrund des unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatzes für die Wasserrettung in höchsten Funktionen wurde Walter im Jahr 2011 zum Ehrenpräsidenten des Landesverbandes Vorarlberg ernannt. Neben der höchstmöglichen ÖWR-Auszeichnung, dem Blauen Kreuz mit Diamant, erhielt Walter auch das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich und das Große Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg.

Wir verlieren mit Walter einen Freund und Kameraden, der die Geschicke der Wasserrettung Vorarlberg in den letzten vier Jahrzehnten entscheidend prägte. Walter, ein ehrendes Andenken in unseren Gedanken und in unseren Herzen ist dir sicher.

Die Verabschiedung von Walter erfolgt am Freitag, den 20 Jänner 2017 um 10.00 Uhr in der Erlöserkirche in Lustenau-Rheindorf, Maria-Theresien-Straße 85. Funktionäre der ÖWR werden gebeten, in Uniform (blauer Blazer, graue Hose) oder in Einsatzbekleidung an der Verabschiedung teilzunehmen.